[Stiftland Aikido] [Ereignisse] [Vereine] [Bildergalerie] [Archiv] [Login]

Stiftland Aikido e. V. ist Mitglied im Fachverband fŘr Aikido in Bayern e. V.

 
Aikido - Stiftlandtraining in Kulmbach

03.03.14


Zum Vergr÷▀ern auf Bild klickenKulmbach (01.03.14/Now/Wal) Am Samstag fand das j├Ąhrliche Training des Stiftland Aikido in Kulmbach statt. Zahlreiche Aikidoka aus Tirschenreuth, Feilitzsch, Kastl, Kemnath und Tachov waren gekommen, um gemeinsam in Kulmbach zu trainieren.
Der Kulmbacher Dojo-Leiter Andreas Laubert (3. Dan) begr├╝├čte die vielen G├Ąste. Anschlie├čend wurde Johannes Gutscher aus Feilitzsch im Rahmen seiner Gr├╝ngurt-Pr├╝fung (3. Kyu) aufgefordert, Atem- und Konzentrationstechniken anzuleiten.
Im weiteren Verlauf erl├Ąuterte Laubert verschiedene Wurf- und Haltetechniken. Die beiden Trainer Holger Wolfrum (1. Dan) und Thorsten Nowak (1. Dan) zeigten anschlie├čend verschiedene Aikido-Techniken.
Gem├Ą├č der Tradition im Stiftland-Verband gestaltete jeder Trainer eine Einheit des Lehrgangs. Hierbei zeigte sich die enorme Vielfalt an Bewegungs- und Technikvariationen, die Aikido bietet. Dass Aikido auch f├╝r Kinder geeignet ist, pr├Ąsentierte der Verein aus Kastl unter Leitung von Kathleen Walberer.
Trainer aus den Dojos f├╝hrten Techniken vor. Roland W├Âlfl pr├Ąsentierte die Technik Ikkyo zun├Ąchst in langsamer, konzentrierter Bewegung, sp├Ąter dann als Wurf. Jaroslav Jackmann zeigte Kaiten nage soto. Alexandru Staiculescu wies bei Shiho nage gyaku hanmi auf die korrekte Haltung der Arme hin. Margret Schels demonstrierte anhand der Technik Kokyu nage die Verkn├╝pfung der beiden Ausf├╝hrungen mit und ohne Jo.
Den letzten Trainingsabschnitt leitete technischer Leiter Werner Winkler aus Tirschenreuth. Er betonte den harmonischen Bewegungsfluss, bei dem Lockerheit, jedoch auch K├Ârperspannung notwendig sind. Ausgangspunkt jeder Aikido ÔÇô Bewegung sollte die eigene K├Ârpermitte sein, dies zeigte Winkler an ausgew├Ąhlten Aikido ÔÇô Techniken.
Johannes Gutscher legte bei Pr├╝fer Werner Winkler und Margret Schels als Zweitpr├╝ferin seine Pr├╝fung mit sehr guter Leistung ab und erhielt daf├╝r eine Urkunde.
Zum Abschluss dankte Dojo-Leiter Andreas Laubert allen Anwesenden f├╝r die Teilnahme, die gute Stimmung und den harmonischen Verlauf des Trainings.

[Bildergalerie] [Pressebericht]

 

Termine

 
KANGEIKO in d ...
19.01.
 
Aikido und TÔ ...
27.01.
     

Impressum