[Stiftland Aikido] [Ereignisse] [Vereine] [Bildergalerie] [Archiv] [Login]

Stiftland Aikido e. V. ist Mitglied im Fachverband fŘr Aikido in Bayern e. V.

 
Stiftland Aikido Pfingstlehrgang in Desenzano

23.06.14


Zum Vergr÷▀ern auf Bild klicken (23.06.14/Wal) Zum elften Mal fand vom 8. ÔÇô 14. Juni 29014 in Desenzano am Gardasee der Pfingstlehrgang des Stiftland Aikido statt. ├ťber zwanzig Aikidoka folgten der Einladung von Michael Hagmann.
In diesem Jahr bildeten die Konzentration auf das Zentrum, die Techniken zum f├╝nften Kyu und das Str├Âmenlassen der Energie den Arbeitsschwerpunkt. Kursleiter Werner Winkler legte Wert auf die mentale Komponente des Aikido und das harmonische Zusammenspiel zwischen Nage und Uke. Au├čerdem verdeutlichte ein gezielter Einsatz von Jo und Bokken, in welche Richtungen die Energie gef├╝hrt werden soll. Mit sprachlichen Bildern wurde die Vorstellungskraft der Teilnehmer angeregt und ein harmonisches Training angestrebt.
In der letzten ├ťbungseinheit im Dojo war die Initiative der DANÔÇôTr├Ąger gefordert, dabei setzte jeder eigene Schwerpunkte. Marcus Creutzburg zeigte einen locker gef├╝hrten Ikkyo und wies beim Einsatz des Jo auf den langen Hebel hin. Thorsten Sick verglich die Bewegung des Uke beim Eingang in den Shihonage gyaku hanmi mit einem Planeten, der sich im Orbit des Nage bewegt. Christina Sick zeigte Ryote dori Tenchinage und hielt die Teilnehmer an, ohne Krafteinsatz durch Angleichen zu arbeiten. Norbert Binder wies bei Shihonage gyaku hanmi auf die richtige Distanz zum Partner hin. Georg Rasch, 2. Dan Tendo Aikido aus Kiel, der sich zun├Ąchst f├╝r die Gastfreundschaft und das herzliche Miteinander bei der Gruppe bedankte, forderte die Stiftland-Teilnehmer mit seiner Variante des Tsuki Kote gaeshi heraus, ├╝ber die eigene Stilrichtung hinaus zu blicken. Kathleen Walberer zeigte Kaitennage uchi . Erwin Hug ermutigte zum Gespr├Ąch ├╝ber den Angriff Ryokata dori: indem die Teilnehmer f├╝r sich die Frage kl├Ąrten, wie sich der Angriff anf├╝hlte und was er ausl├Âste, sollten sie einen kraftfreien Weg aus dem Griff finden, ohne sich dabei auf eine Technik festzulegen. Matthias Rath w├Ąhlte aus den JoÔÇôdori Techniken einen Kokyunage aus. Thorsten Nowak zeigte Ryokata dori Ikkyo. Abschlie├čend lie├č Werner Winkler eine ├ťbung mit kreisf├Ârmigen Irimi-tenkan-Bewegungen ausf├╝hren.
Die t├Ągliche Trainingseinheit mit Stock- und Schwert ├╝bernahmen Kathleen Walberer und Michael Hagmann. Einge├╝bt wurden Formen des Kumi-jo und des klassischen Kumi-dachi.
Am Dienstagabend besuchten Stiftland Aikidoka das Training von Meister Ivano Rodolfi, 4. Dan Aikikai Italia, der seit Jahren eine Aikido-Gruppe in Desenzano betreut und vielen unserer Aikido-Sch├╝ler durch seinen Aufenthalt in Tirschenreuth bekannt ist.
Der Chef und die Mitarbeiter der Ferienanlage Del V├▓ gaben einen Empfang. Werner Winkler erinnerte an fr├╝here Aikido-Veranstaltungen in Desenzano. Am Ende des Lehrgangs bedankte sich Werner Winkler bei den Teilnehmern, die mit dem guten Gef├╝hl die Heimreise antreten konnten, gemeinsam ein St├╝ck auf dem Aiki-Weg vorangekommen zu sein. Der Vorsitzende des Stiftland Aikido bedankte sich beim Lehrgangsleiter mit einem Geschenk f├╝r den harmonischen Lehrgang. An dieser Stelle gilt unser Dank auch Michael Hagmann, der den Ablauf der Woche organisierte und dabei stets flexibel auf die W├╝nsche und Bed├╝rfnisse der Teilnehmer einging.

[Pressebericht]

 

Termine

 
KANGEIKO in d ...
19.01.
 
Aikido und TÔ ...
27.01.
     

Impressum