[Stiftland Aikido] [Ereignisse] [Vereine] [Bildergalerie] [Archiv] [Login]

Stiftland Aikido e. V. ist Mitglied im Fachverband fŘr Aikido in Bayern e. V.

 
Fallschule als zentrales Thema beim Kinderlehrgang

06.03.07


Zum Vergr÷▀ern auf Bild klickenTirschenreuth (03.03.07/Wal) Die Gruppe Aikido Tirschenreuth des Verbandes Stiftland Aikido veranstaltete am Samstag, den 3. M├Ąrz einen Lehrgang f├╝r Kinder und Jugendliche. Die Turnhalle des Stiftlandgymnasiums war auch in diesem Jahr wieder zugleich Begegnungs- und Lehrst├Ątte f├╝r die begeisterten Teilnehmer. Aus dem ganzen Stiftland waren ├╝ber 40 Aikidoka angereist, sie nahmen zum Teil weite Wege auf sich und kamen aus Kastl, Kemnath, Neualbenreuth, Hof, Tachov und Tirschenreuth um miteinander zu trainieren. Zun├Ąchst begr├╝├čte der Lehrgangsleiter Andreas Laubert die G├Ąste und erkl├Ąrte, dass es manchmal hilft, sich selbst ein wenig an den Haaren zu ziehen, um eine aufrechte und entspannende K├Ârperhaltung einzunehmen. Besonderen Wert legte der Trainer nach einer Reihe von Atem├╝bungen auf die korrekte Ausf├╝hrung der Fallschule, die zu ├ťbungszwecken zuerst ganz langsam und aus niedriger H├Âhe ausgef├╝hrt werden sollte. Alle Kinder waren mit Freude und hoher Konzentrationsbereitschaft dabei.
Beim Training war f├╝r viele ganz neu, die Rolle auch einmal ganz ohne Arme auszuprobieren.
Die Technik der Fallschule geh├Ârt zum wichtigsten Bestandteil eines jeden Trainings, weil wir die Rolle auch im Leben oft anwenden k├Ânnen.
ÔÇ×Wenn du mit dem Fahrrad auf der Stra├če st├╝rzt, kann dir eine Rolle das Leben rettenÔÇť, erkl├Ąrte Andreas Laubert den Zuh├Ârenden. Darum zeigte er nacheinander verschiedene Formen der Rolle vorw├Ąrts, das Rollen ├╝ber ein Hindernis geh├Ârte zu den ├ťbungen, bis hin zur schwierigsten Technik, dem freien Fall. Mit der abschlie├čenden ├ťbung, dem ÔÇ×Kogyu nageÔÇť, einem Atemkraftwurf, war f├╝r Anf├Ąnger ebenso wie f├╝r Fortgeschrittene Gelegenheit zur Anwendung der zuvor ge├╝bten Vorw├Ąrtsrolle. Den Abschluss des Trainings bildete wie immer eine kurze Meditation.
Die Teilnehmer halfen beim Abbau der Matten. F├╝r die zuschauenden Eltern standen Kaffee und Kuchen sowie eine Brotzeit bereit. Nach dem Training blieb Zeit f├╝r ein gem├╝tliches Beisammensein. Die Nachfrage, ob der Lehrgang den Teilnehmern gefallen hat, er├╝brigte sich fast. Manchen war der freie Fall zu schwer, andere hatten M├╝he mit der Rolle w├╝nschten sich mehr Zeit zum ├ťben. Der Nachmittagslehrgang kam gut an und erm├Âglichte den Kontakt zu anderen Aikidoka. Nun bleibt zu hoffen, dass auch im n├Ąchsten Jahr wieder viele Teilnehmer aus den Stiftland- Dojos die Gelegenheit zum gemeinsamen Training nutzen.

[Bildergalerie] [Pressebericht]

 

Termine

 
KANGEIKO in d ...
19.01.
 
Aikido und TÔ ...
27.01.
     

Impressum