[Stiftland Aikido] [Ereignisse] [Vereine] [Bildergalerie] [Archiv] [Login]

Stiftland Aikido e. V. ist Mitglied im Fachverband fŘr Aikido in Bayern e. V.

 
Hoher Gast aus Italien - Donatella Lagorio (5. Dan Aikikai) in Tirschenreuth

05.10.08


Zum Vergr÷▀ern auf Bild klickenTirschenreuth (04.10.08/Win) Grund zur Freude hatte das Stiftland-Aikido aufgrund eines hohen Gastes aus Italien. Werner Winkler konnte Donatella Lagorio, Leiterin des Aikikai-Dojos von Trento, 5. Dan Aikikai, zu einem Lehrgang einladen. Dieser fand in der Turnhalle der Tirschenreuther Hauptschule statt, einem historischen Ort, denn hier hatte vor 37 Jahren der japanische Meister Sasaki den ersten Aikido-Lehrgang in der Oberpfalz gehalten.
Neben Mitgliedern des Stiftland-Aikido waren Teilnehmer aus Wiesau, Erlangen und Regensburg gekommen. Donatella Lagorio begann das Training am Samstagvormittag mit einer ausgefeilten Gymnastik und ruhigen Atem├╝bungen. Hier konnte man bereits die Schule des bedeutenden Aikidomeisters Tada erkennen. Nach pr├Ązisen Erl├Ąuterungen der Eingangsbewegung "Irimi-tenkan", bei denen man die F├╝├če wie "Schneeflocken" bewegen sollte, leitete sie die Grundtechniken Ikkyo und Nikyo von Schwertbewegungen ab. Donatella legte besonderen Wert auf gro├če Bewegungen und demonstrierte dies an den Techniken Sokumen-Iriminage, Kote-gaeshi, Iriminage und Kokyunage. Die ├ťbungen am Nachmittag begannen mit Aspekten zur Fallschule und dem Umgang mit dem Bokken. Zentrales Thema bildeten Techniken zum Ushiro-ryote-dori-Angriff. Shihonage, Juji-garami, Ikkyo und Kote-gaeshi standen im Vordergrund, wobei die Aufmerksamkeit der Meisterin vor allem der rechten Distanz und dem Verh├Ąltnis der ├Ąu├čeren und inneren F├╝hrung galt. Die ungemein pr├Ązisen Schwert├╝bungen spiegelten die stete Pr├Ąsenz ihres Lehrers Tada.
In der Stille des sonnt├Ąglichen Morgens sp├╝rte man bereits in den Atem├╝bungen die konzentrierte Energie, die f├╝r das Aikido-Training so wichtig ist. Der erste Schwerpunkt lag auf Suwari-waza-Techniken wie Iriminage, Kote-gaeshi und Soto-Kaitennage. Ein weiterer Schwerpunkt galt den Eing├Ąngen von Tenchinage und Sokumen-Iriminage. Hier wurde die Verwandtschaft von ├Ąsthetischer Form und innerer Substanz erkennbar. Die wunderbar lockeren, aber konsequenten Ausf├╝hrungen sowie die ruhige und bescheidene Art der Meisterin lie├čen die staunenden Sch├╝ler etwas von dem Weg erahnen, den Meister Ueshiba gewiesen hat: den Weg des Friedens und der Harmonie. Das Training wurde mit einer Yokomen-uchi-Schwert-Technik abgeschlossen. Die Leiterin der Tirschenreuther Aikido-Gruppe, Margret Schels, bedankte sich bei Donatella Lagorio mit einem Geschenk und w├╝nschte im Namen der Gruppe, die bekannte Meisterin bald wieder als Gast begr├╝├čen zu d├╝rfen.

[Bildergalerie] [Pressebericht]

 

Termine

 
KANGEIKO in d ...
19.01.
 
Aikido und TÔ ...
27.01.
     

Impressum